Archiv für den Monat: Oktober 2012

LASER BACK IN TOWN

um mit dem LASER BAU richtig durchzustarten fehlt aktuell eigentlich nur noch das Material oder das Geld um dieses zu kaufen.
Glücklicherweise gibs für solche Fälle Crowdfunding-Plattformen wie Startnext.de und jetzt neuerdings auch der regionale Ableger davon, DresdenDurchstarter.de. Und die sind ganz heiß auf unseren Scheiß!

Los gehen soll es mit dem funden mitte November. Sowas läuft wie das Wenigste, ganz von allein. Nein, wie bei dem Meisten muss man richtig arbeit reinstecken. D.h. vor Allem mächtig die Werbetrommel rühren, Türklinken putzen, sich was extravagantes einfallen zu lassen und so weiter. Na Ja, das können wir ja so ein bisschen, also dürft ihr euch bald auf folgendes freuen und wer cool ist kann die ganze Sache auch unterstützen.

In Kooperation mit dem Medienkulturzentrum Dresden werden wir  vom 12.-18. November wieder einen geliehenen Laser zur Verfügung haben! 

> was soll damit passieren und was hat das mit dem Crowdfunden zu tun?

  • Anlässlich des Abschlussfestival des Deutschen Multimediapreises für Kinder und Jugendliche – MB21 vom 16.-18. November möchte das Medienkulturzentrum einen Lasercutter-Workshop als Teil des multimedialen Programms mit vielen Mitmach-Aktionen anbieten. Der Werk.Stadt.Laden. und die LASER BAUGRUPPE wird aufgrund seiner Erfahrungen aus dem LASER LAB die Laserwerkstatt fachlich betreuen.

  • Die LASER BAUGRUPPE möchte die Zeit und das Angebot einerseits nutzen um mithilfe des Gerätes auf die Crowdfundinginitiative aufmerksam zu machen und andererseits sogenannte „Dankeschöns“ für die edlen Spender produzieren.

AUFRUF: Dankeschöns ausdenken, herstellen und helfen.

wie man uns sagte, entscheiden einfallsreiche Dankeschöns über Erfolg oder Misserfolg eines Crowdfundings. Mit dem Laser steht eine Woche die Möglichkeit bereit hochwertige Dankeschöns zur Unterstützung des Projekts zu produzieren. Unter den BesucherInnen des LASER LABS befanden sich viele kreative Köpfe. Ihr wisst nun was mit der Technik alles möglich ist, habt sie für eigne Zwecke eingesetzt. bitte helft uns mit diesem Wissen und einer knackigen Laservorlage einfallsreiche Dankeschön anbieten zu können. Lasst euch was einfallen und schickt uns die Vector-Datei, egal ob Schlüsselanhänger, Spielzeuge, Bausätze, Möbelstücke, Weihnachts- oder anderes Zeug, eure Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch helfende Hände bei der Produktion können wir gut gebrauchen, der Laser muss non-stop laufen!

Planungstreffen Crowdfunding

Ein Lasercutter wie wir ihn uns wünschen ist nicht billig, auch wenn er selbst gebaut wird.
Um die ganze Sache voranzutreiben haben wir uns entschlossen eine Crowdfunding Kampagne für die Grundausstattung Material und Technik  zu starten.

Wie ganu und so weiter besprechen wir im Werk.Stadt.Laden.
am 5.10.2012 – 16uhr – Wernerstraße 21

 

Zur Orientierung, foilgende Tops:

  • Projektbeschreibung
  • Pitchvideo
  • Finanzplan
  • Promotour (wann, wer, wie, wo)
  • Dankeschöns