Archiv für den Monat: Januar 2015

@Staged2015

Flaggen sind schonmal da.

Wir sind Angekommen!

Das FabLabDD wird Sesshaft

Für uns, die Mitglieder des FabLab Dresden, war das eben zu Ende gegangene Jahr eines voller einzigartiger Ereignisse, aber auch gewürzt mit einer ordentlichen Portion Stress. Wir haben viel erlebt, tolle Menschen und Orte kennengelernt, viele spannende Sachen ausprobiert, tolle Dinge gebaut, viel gelernt, unsere Kreise erweitert und unheimlich viel von einer Station zur anderen geschleppt ;) Die Zeit unserer Wanderschaft hat uns bewiesen, dass enorm viele und sehr unterschiedliche Menschen uns begleiten und unsere Aktivitäten verfolgen weil die an der Mitmachidee einer offenen Werkstatt Interesse finden. Viele können ein festes FabLab kaum mehr erwarten. Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass die Zeit der Wanderschaft nun ein Ende hat! Gemeinsam mit dem Werk.Stadt.Laden. und Freunden beziehen wir ab sofort eine Industrieimmobilie an der Ecke Rosenstraße/Jagdweg. Vereint verfolgen wir die Vision eine Achse der DIY-Kultur in Dresden aufzubauen. Den dort entstehenden Werkverbund nennen wir #ROSENWERK. (Link zum Konzept)

Nun aber stehen neue Herausforderungen auf dem Plan: Räume sind mit Leben zu füllen, eine auf diesen Ort angepasste Organisationsstruktur ist aufzubauen, ein Schließsystem für die speziellen Anforderungen einer offenen Werkstatt zu finden, zu installieren und und… und vor Allem auch zu finanzieren!

 

… Vereinsmitglied werden

Die laufenden Kosten für Miete und Betrieb möchten wir im Wesentlichen über Vereinsmitgliedschaften finanzieren. Dafür haben wir einen neuen Anmeldebogen erarbeitet, der verschiedene Optionen bereit hält. Wir haben unser Bestes gegeben möglichst vielen Ansprüchen und finanziellen Möglichkeiten des Einzelnen gerecht zu werden. Wählen kannst du von Fördermitglied bis intensives Nutzungsmitglied, ab 1€ (Förder-)Mitgliedsbeitrag im Monat.

ANMELDEBOGEN
runterladen – ausfüllen – zurücksenden

 

… für den Aufbau spenden

Zur Finanzierung des Umzugs und des Aufbaues der neuen Räumlichkeiten sind wir auf einmalige Spenden angewiesen. Wenn du von deinem Weihnachtsgeld noch 20€ übrig hast, dann sind diese bei uns gut investiert. Deine Spende fließt direkt in den Aufbau des Rosenwerks ‒ das heißt in Finanzierung von Transport, Renovierung und Aufbau der Werkbereiche. Zudem planen wir die Einrichtung einer finanziellen Rücklage, ein Notfond im Falle eines finanziellen Engpasses.

SPENDENKONTO
Konglomerat e.V. – Skatbank Altenburg
IBAN: DE 02 8306 5408 0004 7788 12 BIC: GENODEF1SLR
Verwendungszweck: ROSENWERKSPENDE