Am 14. Februar ist Valentinstag!

Mit einem Apfel hatten Adam und Eva dem Vernehmen nach einst ein existenzielles Apfel_ValentineProblem, in unserem Falle nutzten wir ihn einfach mal als Leinwand, als Leinwand für einen netten Valentinsgruß. In Anbetracht dessen, dass der Kommerz dieses Datum mittlerweile fest im Griff zu haben scheint, kann man auf diesem vergänglichen aber echten Objekt selbst auch mal romantische Botschaften platzieren. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Lediglich die Größe des Apfels ist von Natur aus limitiert.

Wem die Fläche einfach zu klein erscheint, der kann auch gern mal Zucker auf einer flachen Unterlage verteilen und darin Vektorgrafiken schmelzen.

Wem das jedoch nicht nerdig genug ist, der sollte zum Beispiel mit einem sehr speziellen Objekt im 3D-Druck aufwarten, einem in Getriebeform gedrucktem Herz, dass voll beweglich ist. Damit kann der Tech- Freak ausdrücken, für wen sein Herz schlägt dreht!  Wie Ihr seht muss High Tech keine knochentrockene spaßfreie Zone sein. Man muss nur Ideen haben. Dies trifft auch für ganz seriöse Vorhaben zu. Aber davon demnächst mehr.

Wer also in den nächsten Tagen beim mobilen FabLabDD in der Cofab aufschlägt, darf gern seine kreativen oder nerdigen Ideen mitbringen und vor Ort ausprobieren. Denn wie heißt es so schön: „Versuch macht kluch!“.

PS: Wir haben auch ganz klassische Kleinigkeiten zum „Beschriften“ vorrätig!

Hinterlasse eine Antwort