Workpiece: InsertCoin – OpenSource Münzautomat

MAKER MITMACHEN ARBEITSBEREICHE UND VORAUSSETZUNGEN
Steffen GemkovMarcel Wünsche FabLabDD@CoFab – Programmierkenntnisse (Arduino evtl. Raspi)
– Elektrotechnikgrundlagen (messen, berechnen, löten)
– handwerkliches Geschick

Bei InsertCoin handelt es sich um einen Arduino-basierten Zeit bzw. Münzzähler zur Erfassung der Nutzungszeiten z.B. am Lasercutter oder 3D-Drucker. Basis ist ein Arduino zuer MEssung des Stromverbrauchs (induktive Messung). Dies bietet die Möglichkeit zum Kennenlernen der Arduinotechnik, sowie die Funktionsweise des Münzzählers. Letzteres Verbindet schön moderne IT mit alter Technik (“Alten Münzen”). Übergreifende Verbindung von Elektronik, Laser und 3DDrucker z.B. zur Gehäuseherstellung und des etwas anachronistischem Münzeinwurfs. Dies ermöglicht den Projektmitarbeitern das Zusammspiel der Technologiefelder am prkatischen Beispiel zu erleben und gleichzeitig auf eine konkrete Nutzung vor Ort hinzuarbeiten. Unser Ergebnis wird dokumentiert und als OpenSource zur Verfügung gestellt. Sicherlich haben andere FabLabs auch ein Interesse an so einem Gerät.

 

Creative Commons Lizenzvertrag
InsertCoin von Steffen Gemkow ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Stapelbox mit Einschub

Dieses praktische Ablagen- und Sortiersystem wird zusammengesteckt und kommt komplett ohne Schrauben aus. Lediglich ein X-Band sorgt für den letzten Halt. Nutzbar als Dokumentenablage A4 oder zur Kleinkramsortierung. Das Schubfach lässt sich dafür mit Trennwänden in kleine Fächer aufteilen.

mehr als ein Weihnachtsstern

Dieser modulare Weihnachtstern wurde aus Altpapierbögen gefertigt und speziell für die Herstellung auf einem Produktionslaser entworfen. Er besteht aus einzelnen Dreiecksformen und lässt sich mit den eignen Händen unter dem Weihnahtsbaum zusammenbasteln. Ist die frohe Zeit vorbei, oder steht man einfach nicht auf den Quark, lassen sich mit etwas Fantasie aus den Einzelformen auch andere Objekte konstruieren!

Gebaut mit einem leihlaser und gestaltet in Zusammenarbeit mit breitergestalten.de

Pyramidsynth

noisy, noisy, illuminati. 
Diese Pyramide sieht nicht nur schick aus, sondern klingt auch abgefahren. Mit diesem Drone-Synth lassen sich, mittels der drei Oszillatoren unterschiedlichste elektronische Klänge erzeugen.

Gebaut mit einem leihlaser und entworfen in Zusammenarbeit mit Alwin von www.circuitcircle.de

Buchstabenorte Schallplattenuhr

Eine Stadt aus Buchstaben, jeder Stadtteil wird innerhalb seiner tatsächlichen Grenzen so genau wie möglich nur durch die Buchstaben seines Namens dargestellt. Dadurch ergibt sich eine Art Buchstaben-Stadtplan, bei dem jeder Stadtteil genau an der Stelle liegt, wo er auch hingehört.

In dieser limitierten Spezialversion sogar auf einer Schellackplatte graviert und als Wanduhr zu haben! Zur Auswahl stehen:
4xDresden, 4xBerlin, 3xHamburg, 1xKöln, 2xMünchen, 1xBremen, 1xHannover, 1xDüsselsdorf

Von Alex http://www.buchstabenorte.de/
Gebaut mit einem leihlaser
.

(i)Pad/(i)Phone/(i)Book Ständer

Universal einsetzbar, z.B. für den sicheren Stand deines elektronischen Flachgeräts auf dem Schreibtisch, oder der gekonnten Präsentation des neusten intelektuellen Schinkens im Bücherregal. Ob Hoch- oder Querformat, ganz egal, die Größe ist variabel. Aber das Beste zum Shluss: Für eure Unterstützung bekommt ihr neben dem großen, für all die Dinge im Format eines (i)phones, auch einen kleinen Ständer!

Entworfen von Bastian Löhrer

 

Kurz vorm Start

am Freitag ist es soweit, the Laser is back in WSL und wir nutzen das Teil zum Support unserer Crowdfunding-Kampagne. Ob unser Vorhaben ein Erfolg wird oder nicht, hängt jetzt von euch ab!

KOMMT ZUM BRIEFING
am 10.11. 13uhr in den Werk.Stadt.Laden.
ABLAUF
-> Kompakt im KALENDER: http://laserlab.posterous.com/pages/alle-termine
  • 09.11. Ankunft Laser im WSL zwischen 17 und 18uhr
    Ich möchte den zing 6030 schnellstens, am liebsten noch an dem Abend zum laufen bringen
    TASK: Laser Einrichten / Computer anschließen
    per Print Server oder W-Lan – Hilfe bei der Installation benötigt (angefragt Jörg Eichhorn, sonst wer?)
  • 10.11. BRIEFING und PROTOTYPING von 13.uhr bis open end.
    TASK: alle kommen!
    sowohl die Woche als auch die Crowdfunding Kampagne wird besprochen, ein wichtiger offener Punkt ist z.B. ob wir Laserminuten verschachern und welche Konsequenzen diese Entscheidung hat! Ich bitte um Anwesenheit der Baugruppe (insbesondere Robert M.)
    Danach können die Produktideen der Dankeschöns probe-produziert werden!
     
  • 11.-16.11. Dankeschön Produktion im WSL
    TASK: Wunschzeiten hier eintragen – http://doodle.com/werkstadtladen

     

  • 16.-18.11. die Laserstation beim MB21-Festival
    TASK: Hilfe beim Auf-/Abbau, sowie Betreuung des Standes

    • Aufbau: Freitag ab 16uhr
    • Samstag: open laserstation 12:00 – 16:00
    • Sonntag: open laserstation 10:00 – 15:00
    • Abbau: Sonntag ab 16uhr 
  • Rücktransport: Marcel W.
    TASK: genauer Termin noch zu klären (Matti)
CROWDFUNDING
  • Pitchvideo
    Dreh soweit abgeschlossen, Film befindet sich in der post production.
     
  • Dankeschöns
    TASK: Wunschzeiten zum mitproduzieren hier eintragen – http://doodle.com/werkstadtladen
    wer nichts eigenes hat, für den finden wir was – bitte mit Kontaktadresse eintragen.mehr oder weniger feste DANKESCHÖNS (online Doc)
    PROBLEM:
    Preise aller Produkte bewegen sich im Bereich 5-100€
    Höherwertige Dankeschöns fehlen! -> Agenda Briefing
  • I-phone/pad/Buchhalter (Bastian)
  • Faltschale (Anne L.)
  • Schubladenelement A4 (Matti)
  • Schlingenlampe(Bastian)
  • Buchstabenorte-Schellackplatten (Alexander Heitkamp)
  • T-Shirt-Gravur (Marco Wildner)
  • Weihnachtsstern (Paul Breiter)
  • Schlüsselanhänger aus Restleder (Johann Ruttloff)wage
    noch nicht ganz so fest:
  • Mini-Syths o.ä. (Alwin Weber)
  • Beutel mit Muster (Matti)
  • 5€ Dankeskarte o.ä. (offen) 
  • Online stellen
    am 17.11.
    TASK: Dankeschöns fotografieren (Anne?)
    TASK: Infos, Bilder, Video einstellen und STARTEN (Matti)
  • Werbung machen
    weitestgehend ungeklärt -> Agenda Briefing
    1. Termin: MB21-Festival
AGENDA BRIEFING
  • Einführung, Ablauf, Infos
  • wer produziert was und wann
  • Koordinierung Crowdfunding
    – Finanzierungsbetrag – wie hoch?
    – Dankeschöns – stand, preise festlegen, was für hohe Summen?
    – Start – was fehlt noch, damit es los gehen kann
    – Werbemaßnahmen – wann, wer, wie, wo…