Schlagwort-Archiv: SLUB

Vernissage: Printed Phenomena and Folded Spaces

Bei der dritten Kollaboration des Design Hub, ein Zusammenschluss des Technischen Designs, der Mediengestaltung, der Wissensarchitektur und der Kommunikationsakustik der TU Dresden, dreht sich alles um das Thema 3D-Visualisierung zum Anfassen.

Der allgegenwärtige “Do It Yourself”- Trend beschränkt sich nicht nur auf Schmuck- und Modebasteleien. Auch in der Wissenschaft rückt Handwerkliches immer mehr in den Vordergrund, Virtuelles wird wieder an- und begreifbar — den generativen Fertigungstechniken sei Dank. Unaufhaltsam bahnen sie sich ihren Weg in den Konsumbereich, der 3D-Druck allen voran. Doch wie man die immer kompakter und zugänglicher werdende Technik im universitären Umfeld einsetzen kann, ist bisher noch wenig erforscht. Der Makerspace im Kartenlesesaal des Drepunkts, einem Zweiggebäude unserer Universitätsbibliothek (SLUB), ist ein temporärer Raum, um genau dieses Einsatzfeld zu erforschen. Wissen teilen und anschaubar machen, Kommunikation über Objekte, Forschungsergebnisse, Ideen und Konzepte in kürzester Zeit umsetzen. In der diesjährigen Summer School werden die Grundlagen der Arbeit mit Lasercutter und Makerbots vermittelt. […]

Der Makerspace ist während der Summerschool geöffnet. Es gibt fünf öffentliche Vorträge:

  • Gedruckte Phänomene [Prof. Groh] 03.Mai // 17.30 Uhr
  • Makerspace-Nährboden für eine kreative Wirtschaft [Matthias Röder] 04. Mai // 10.30 Uhr
  • Embodied Knowledge 2.0 [Jun. Prof. Krzywinski] 04. Mai // 17.30 Uhr
  • Wie Klänge Räume formen [Dr. Altinsoy] 05. Mai // 09.15 Uhr
  • Folded Spaces [Jun. Prof. Noennig] 06. Mai // 16.00 Uhr

via Blog des Technischen Design & slublog